d
c

News

Neues von samurai shot – michael jäger

“Der Varta-Führer” trifft “Bacon-zum-Steak” oder das Essen der anderen

“Der Varta-Führer” trifft “Bacon-zum-Steak” oder das Essen der anderen

meat_and_eatDas schöne an der Event-Fotografie ist, dass man immer mal wieder etwas Besonderes erlebt. So zum Beispiel letzten Donnerstag, als ich das Vergnügen hatte, eine kleine Fotodokumentation für den Varta-Führer zu machen.

Anlass war das Treffen von Redaktionsleiter Holger Pirsch mit Thomas Holzportz, dem Gewinner des Facebook-Gewinnspiels “meet and eat” zu einer 6-gängigen Genussreise im Restaurant „Himmel un Äd“ im Hotel im Wasserturm in Köln unter der “Reiseleitung” von Eric Werner, seinerzeit jüngster 2-Sterne-Koch Deutschlands.

Holger Pirsch ist nicht nur Redaktionsleiter des Varta-Führers und passionierter Gourmet, sondern  auch Restauranttester. Damit er dieser Tätigkeit auch in Zukunft unerkannt nachgehen kann, sollte er natürlich auch auf den Fotos nicht zu sehen, wenigstens aber nicht zu erkennen sein.

Mit Thomas Holzportz hatte das Gewinnspiel auch keinen Unbedarften in Sachen gehobener Küche zum Gewinner. Schließlich betreibt Thomas Holzportz seit Jahren erfolgreich den Food-Blog “Bacon zum Steak“, gibt Grillkurse und bietet BBQ-Caterings an.

Ich selbst esse zwar auch gerne gut – wer schließlich nicht? – aber in der gehobenen Gastronomie bin ich nun einmal nicht zu Hause und kam auch noch nicht in den Genuss eines 6-Gänge-Menues eines 2-Sternekochs (immerhin schon 5 Gänge 1 Stern :-). Das hat sich zwar auch an diesem Abend leider nicht geändert, dennoch war es mir ein Vergnügen, den Abend mit seinen nicht ganz alltäglichen, sehr sympathischen Protagonisten fotografisch begleiten zu können.

 

 

 

 

 

Udo Lindenberg live – Calwer Klostersommer in Hirsau

Udo Lindenberg live – Calwer Klostersommer in Hirsau

Was für ein Erlebnis! Zum Abschluss seiner aktuellen Tournee trat Udo Lindenberg beim Calwer Klostersommer in Hirsau auf. Es war ein grandioser Openair-Auftritt von Udo Lindenberg, natürlich mit großer Band. Ich war als akkreditierter Fotograf dabei und bekam so die Gelegenheit, aus nächster Nähe Fotos zu schießen. Hier zeige ich euch eine kleine Auswahl davon. Ein faszinierender Sänger, eigentlich ein Gesamtkunstwerk, das ist Udo Lindenberg.  Mit von der Partie waren auch Joachim Król mit Lesungen und tolle Newcomer-Bands aus dem Contest, den die Udo Lindenberg-Stiftung veranstaltet hatte. Die “Panik-Preisträger” traten später auch gemeinsam mit Udo Lindenberg auf. Die Stadt Calw, die Geburtsort von Hermann Hesse ist, hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, Lindenberg bei dieser Gelegenheit  die Hermann-Hesse-Medaille zu verleihen. Schließlich ist er ein großer Bewunderer von Hesse.

Wer mehr darüber wissen möchte, findet hier einen ausführlichen Bericht der Veranstaltung in der Stuttgarter Zeitung.

African Beauty Fotoshooting Köln, Teil 2

African Beauty Fotoshooting Köln, Teil 2

Sandy und Joy aus Köln, die ich im Januar bereits fotografiert hatte, waren wieder im Studio und hatten dieses Mal auch männliche Verstärkung, den smarten Keys, mitgebracht. Und außerdem waren jede Menge Glitzer und Glimmer in Sandys Schmink-Koffer, um den beiden ein sehr phantasievolles Styling zu verpassen. Damit das Styling entsprechend gut zur Geltung kommen konnte, haben wir überwiegend nur mit schwarzen und weißen Hintergrund gearbeitet. Bei dem schwarzem Hintergrund  habe ich lediglich Striplights eingesetzt, um die Models nur ganz leicht zu zeichnen. Bei dem weißen Hintergrund habe ich teilweise nur mit einem farbigen Bühnenscheinwerfer gearbeitet und gezielt harte Schlagschatten produziert.  Uns allen hat es wieder viel Spaß gemacht. Joy und Keys haben ihre Sache wie ich finde super gemacht und auch über weite Strecken des Shootings ohne Anweisungen eigenständig agiert.

Hier ein paar Bilder von unserem Fotoshooting im Studio in Köln Deutz.

Immerath – ein Ort stirbt wegen Kohle

Immerath – ein Ort stirbt wegen Kohle

Immerath ist ein tieftrauriger Ort. In weniger als einem Jahr wird seine fast 900-jährige Geschichte beendet sein. Dann werden die Braunkohlebagger dort angekommen sein, wo heute noch etwa 2-3 Dutzend Einwohner ausharren und vielleicht immer noch hoffen, das alles anders kommt. Einst hatte der Ort in der Spitze etwas über 1500 Einwohner. Ein kleiner Ort mit einer dafür auffallend großen neuromanischen Basilika, die bereits am 13. Oktober 2013 entwidmet wurde und seither auf ihren Abriss wartet.

Nicht nur die meisten Einwohner haben den Ort bereits verlassen. Auch die meisten Toten des am Ortsrandes liegenden Friedhofes wurden bereits umgebettet. Mit Argusaugen wacht die Stadt Erkelenz darüber, dass die verbliebenen Gräber gemäß Friedhofsordnung auch ja gepflegt werden. Bei Verstößen werden knallgelbe Aufkleber auf die Grabsteine der betreffenden Gräber geklebt, um die Angehörigen aufs Rathaus zu zitieren.

Bedrückend und faszinierend zugleich empfand ich meinen Ausflug dort hin. Bedrückend, wenn man an die Bewohner des Ortes denkt und sich versucht, in deren Situation zu versetzen. Faszinierend, weil es vollkommen surreal erscheint, ein Ort mitten in Deutschland, menschen- und autoleer und alle Fenster und Türen der leerstehenden Häuser verbarrikadiert. Für Fotografen ein Traum. Für die Bewohner ein Alptraum.

 

 

 

 

Steampunk Fotografie – Fotoinszenierung mit Model Jenes S.

Steampunk Fotografie – Fotoinszenierung mit Model Jenes S.

Steampunk ist herrlich skurril und phantasievoll, ein bisschen was Mysteriöses ist auch dabei – genau das Richtige für ein paar neue Composings. Also hatte ich mich zunächst mit dem Model Jenes S. ins Studio begeben für ein Fotoshooting im Steampunk-Look. Outfit, Equipment und Accessoires habe ich bereit gestellt. Die Ideen haben Jenes und ich zum teil gemeinsam entwickelt.  Bei diesem Shooting stand nicht das so aufgenommene Foto im Vordergrund, das nur für sich genommen wirken sollte. Standpunkt, Perspektive, Lichteinsatz und Pose waren von vornherein mit dem Blick auf die spätere Bearbeitung und die weiteren Bildelemente ausgewählt. Das Fotoshooting im Studio Köln war daher nur der erste Teil das Ganzen. Die eigentliche Arbeit geschah am Rechner. Mit Jenes hatte ich nicht nur ein tolles Model für das Thema “Steampunk”, sondern auch ein sehr professionelles, das sich entsprechend in die jeweils gedachte Situation hinein versetzen konnte und dem entsprechend gepost hat, was gar nicht so einfach ist, wie man vielleicht denkt.

Hier seht Ihr ein paar ausgewählte Ergebnisse.  

African Beauty; Fotoshootings mit Joy und Sandy

African Beauty; Fotoshootings mit Joy und Sandy

Neulich waren Sandy und Joy aus Köln bei mir im Fotostudio. Beide hatten jede Menge Klamotten, jede Menge Make up  und – für mich überraschend – auch Haarteile dabei, um sich immer wieder neu in Szene zu setzen, ob als Vamp, Business Lady oder ganz traditionell in afrikanischer Kleidung. Beide waren enorm engagiert bei der Sache und überaus wandlungsfähig auch in Ausdruck und Haltung, ganz nach dem Motto ‚Kleider machen Leute‘. So viel Spaß am Verkleiden und am Posen ist natürlich auch für den Fotografen ein großes Vergnügen. Für die verschiedenen Outfits habe ich entsprechend mit ganz unterschiedlichen Lichtarrangements gearbeitet. Einige Bilder haben ich hinterher gesondert für ein sog. Composing verwendet. Nochmal mein Dank an beide für die vielen Inspirationen. Sandy ist übrigens eine ganz hervorragende, phantasievolle Visagistin, oder auf Neudeutsch Make up Artist, zu erreichen auf https://www.facebook.com/sandra.okundia?fref=ts .

Museumsfest im Karnevalsmuseum

Museumsfest im Karnevalsmuseum

Am 17. Mai 2015 war es mal wieder soweit: Museumsfest im Kölner Karnevalsmuseum. Wie jedes Jahr bot sich den Besuchern ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Programm, dass ich wieder für das Karnevalsmuseum fotografisch dokumentieren durfte.

Für die Kinder gab es Kinder-Schminken, Mal- und Bastel-Station mit Jecko-Buttons zum Selbermachen und weil das Wetter so schön mitgemacht hat konnten sich die vielen kleinen Besucher so richtig in der Maus-Hüpfburg vor dem Museum austoben. Die Jecko-Show war natürlich wie in den vergangenen Jahren der Höhepunkt des Festes für die Kleinen.

Ein ganz besonderer Programmpunkt war der Schmuckworkshop gestiftet vom Fest in Gold e.V. Verein zur Studienförderung der Junggoldschmiede. Der Verein “Fest in Gold e.V”. hat es 40 Flüchtlingskindern ermöglicht einen Tag ihren Alltag zu vergessen und einfach einen Tag mit lachen, basteln und spielen zu verbringen. Die Aktion wurde gemeinsam mit Laachende Hätze e.V. ins Leben gerufen. Laachende Hätze e.V. wurde gegründet vom Kölner Dreigestirn 2014/15. Ziel des Vereins ist es, Flüchtlingskindern zu helfen, ihre traumatischen Erinnerungen ein bisschen zu vergessen und ihnen ein Stück unbeschwerte Kindheit zu schenken. Prinz Holger I., Bauer Michael und Jungfrau Alexandra konnten sich vor Ort überzeugen, wie viel Spaß die Kinder bei dem Workshop hatten. Das Dreigestirn nutzte die Gelegenheit und präsentierte den zahlreichen Festbesuchern das neue Mottolied der Laachende Hätze e.V.  ” Sulang mer noch laache” aus der Feder und gespielt von Helmut A. Wiemer.

Einen Riesenandrang verzeichneten wieder Mal die Kostümführungen und die musikalischen Führungen. Die musikalischen Führungen präsentierten sich dieses Mal völlig neu und überzeugten auf Anhieb. Die Besucher der Führung konnten vom Mitsingen gar nicht genug bekommen. Gemeinsam mit den Musikern wurde daher auch nach der Führung noch kräftig in der Halle weitergesungen.

Abgerundet wurde das bunte Programm vom Kinderballett “Schnäuzer-Pänz“ der KG UHU von 1924 e.V. Die tanzbegeisterten Pänz aus Dellbrück erfrischten mit ihrem Repertoire aus Ballett und modernen Schrittkombinationen – eine fröhliche und augenzwinkernde Alternative zum Kinder-Gardetanz.

Sonic 99 – Live im OffHair

Sonic 99 – Live im OffHair

Sonic 99 live im OffHair – vergangenen Samstag, 25.04.2015.
Eine wunderbare Band mit tollen eigenen Songs und der Hammerstimme von Gaby Hoegen. Echter Genuss!!! Ich hoffe, davon kommt etwas im Video ‘rüber. Sonic 99 – mein Tipp für euch.
Darf liebend gerne geteilt werden.

Fingerfarben & Sonnenstudio

Fingerfarben & Sonnenstudio

Diese Woche war mal wieder Zeit für ein kleines Experiment: “Sonnenbank meets Fingerfarben” oder so ähnlich… Dafür ging’s ins Sonnenstudio Schlich, Kölns ältestes und bestes Sonnentudio im Herzen von Sülz. Danke an Jasmin fürs modeln und an Andreas Schlich für seine tolle Unterstützung!!!

Load More