Museumsfest im Karnevalsmuseum

Am 17. Mai 2015 war es mal wieder soweit: Museumsfest im Kölner Karnevalsmuseum. Wie jedes Jahr bot sich den Besuchern ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Programm, dass ich wieder für das Karnevalsmuseum fotografisch dokumentieren durfte.

Für die Kinder gab es Kinder-Schminken, Mal- und Bastel-Station mit Jecko-Buttons zum Selbermachen und weil das Wetter so schön mitgemacht hat konnten sich die vielen kleinen Besucher so richtig in der Maus-Hüpfburg vor dem Museum austoben. Die Jecko-Show war natürlich wie in den vergangenen Jahren der Höhepunkt des Festes für die Kleinen.

Ein ganz besonderer Programmpunkt war der Schmuckworkshop gestiftet vom Fest in Gold e.V. Verein zur Studienförderung der Junggoldschmiede. Der Verein “Fest in Gold e.V”. hat es 40 Flüchtlingskindern ermöglicht einen Tag ihren Alltag zu vergessen und einfach einen Tag mit lachen, basteln und spielen zu verbringen. Die Aktion wurde gemeinsam mit Laachende Hätze e.V. ins Leben gerufen. Laachende Hätze e.V. wurde gegründet vom Kölner Dreigestirn 2014/15. Ziel des Vereins ist es, Flüchtlingskindern zu helfen, ihre traumatischen Erinnerungen ein bisschen zu vergessen und ihnen ein Stück unbeschwerte Kindheit zu schenken. Prinz Holger I., Bauer Michael und Jungfrau Alexandra konnten sich vor Ort überzeugen, wie viel Spaß die Kinder bei dem Workshop hatten. Das Dreigestirn nutzte die Gelegenheit und präsentierte den zahlreichen Festbesuchern das neue Mottolied der Laachende Hätze e.V.  ” Sulang mer noch laache” aus der Feder und gespielt von Helmut A. Wiemer.

Einen Riesenandrang verzeichneten wieder Mal die Kostümführungen und die musikalischen Führungen. Die musikalischen Führungen präsentierten sich dieses Mal völlig neu und überzeugten auf Anhieb. Die Besucher der Führung konnten vom Mitsingen gar nicht genug bekommen. Gemeinsam mit den Musikern wurde daher auch nach der Führung noch kräftig in der Halle weitergesungen.

Abgerundet wurde das bunte Programm vom Kinderballett “Schnäuzer-Pänz“ der KG UHU von 1924 e.V. Die tanzbegeisterten Pänz aus Dellbrück erfrischten mit ihrem Repertoire aus Ballett und modernen Schrittkombinationen – eine fröhliche und augenzwinkernde Alternative zum Kinder-Gardetanz.